Widerrufsjoker bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung!

PKW-Finanzierungen

Kreditfinanzierte Fonds

ING DiBa

Kreissparkasse Böblingen

Kreissparkasse Tübingen

Widerruf von Sparkassenkrediten mit der Formularnummer 192.643.000 aktuell noch möglich! Weiterlesen!

 

70 % aller Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen sind fehlerhaft

 

Eser Rechtsanwälte bieten für Kreditverträge mit fehlerhafter Widerrufsbelehrung, die zwischen dem 01.10.2002 und dem 10.06.2010 abgeschlossen worden, eine erste kostenfreie telefonische Beratung an.

 

Verbraucher sollten aber bald entscheiden, ob sie aktiv werden wollen. Denn der Bundestag hat am 18. Februar 2016 beschlossen, das „ewige Widerrufsrecht“ für ältere Verträge aus den Jahren 2002 bis 2010 auslaufen zu lassen. Damit setzt der Gesetzgeber die europäische Wohnimmobilienkredit-Richtlinie um. Das Gesetz tritt am 21. März 2016 in Kraft. Danach haben Verbraucher noch bis zum 21. Juni 2016 Zeit, um sich zu überlegen, ob sie von ihrem möglicherweise bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch machen wollen.
 

Nach Einschätzung von einigen Verbraucherzentralen sind ca. zwei Drittel aller Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen fehlerhaft.

 

Dieses hat weitreichende Auswirkungen. So mancher Formfehler bei Widerrufsbelehrungen von Immobiliendarlehen gibt Verbrauchern die Möglichkeit, auch viele Jahre nach Vertragsschluss den Vertrag vorzeitig aufzulösen ohne die sonst übliche Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. So kann auch eine bereits gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung von der Bank zurückgefordert werden. Eine Neufinanzierung kann dann durch den Verbraucher zum aktuellen Zinsniveau vereinbart werden.

 

Diese Konstellation betrifft in der Regel Darlehensverträge, die nach dem 01.11.2002 abgeschlossen worden sind. Wurde keine Widerrufsbelehrung erteilt oder ist diese unrichtig – was häufig der Fall ist – beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen, sodass der Darlehensvertrag nach wie vor widerrufen werden kann.

 

Eine unrichtige Widerrufsbelehrung liegt zum Beispiel in folgenden Fällen vor:

 

„Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung.“

 

„Der Lauf der Frist für den Widerruf beginnt einen Tag, nachdem dem Darlehensnehmer diese Belehrung mitgeteilt und eine Vertragsurkunde, der schriftliche Darlehensantrag oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Darlehensantrages zur Verfügung gestellt wurde.“

 

Nur bei Verwendung des jeweils gültigen Musters der BGB-Informationspflichten- Verordnung kann sich das Kreditinstitut laut Entscheidungen des Bundesgerichtshofes auf dessen Schutzwirkung berufen.

 

Wenn die Musterbelehrung nicht verwandt worden und die Widerrufsbelehrung unrichtig ist, kann der Darlehensvertrag mit entsprechenden Rechtsfolgen noch heute widerrufen werden.

 

Liegt zwischen dem Kreditvertrag und dem zu finanzierenden Geschäft kein verbundenes Geschäft im juristischen Sinne vor, muss der Kunde für den Fall des Widerrufs den Nettokreditbetrag (ohne Disagio) sowie den marktüblichen Zins für die Zeit der Kapitalnutzung zurückzahlen. Der Darlehensnehmer kann von der Bank die gezahlten Leistungsraten (Zins und Tilgung) und eine darauf berechnete Nutzungsentschädigung beanspruchen.

 

Chancen und Vorteile:

 

Folge des Widerrufes ist grundsätzlich die Rückabwicklung, d.h. die Erstattung der gegenseitig erhaltenen Leistungen und die gegenseitige Zahlung einer Nutzungsentschädigung. Die entsprechenden Sicherheiten sind freizugeben.

 

Der Darlehensnehmer erhält somit grundsätzlich sämtliche geleisteten Zahlungen von der Bank bzw. Sparkasse zurück.

Für die Nutzung des Darlehens zahlt der Darlehensnehmer eine angemessene Entschädigung in Höhe der marktüblichen Verzinsung.

 

Im Gegenzug erhält der Darlehensnehmer aber von der Bank für die erbrachten Zins- und Tilgungsleistungen ebenfalls eine Nutzungsentschädigung in Form einer Verzinsung dieser Zahlungen von bis zu 5% über Basiszins. Dies macht oft Beträge von vielen tausend Euro für die Darlehensnehmer aus.

 

Zusätzlich besteht der Vorteil, dass der Darlehensnehmer bei Widerruf das Darlehen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung ablösen bzw. die Erstattung einer bereits gezahlten Vorfälligkeitsentschädigung verlangen kann.

 

Sollte weiterhin eine Finanzierung benötigt werden, so besteht die Möglichkeit der Umfinanzierung zu den vorliegenden günstigen Konditionen. Dies ist zum Teil bei der bisher finanzierenden Bank oder Sparkasse möglich, oder auch bei einem anderen Darlehensgeber.

 

Aktuell liegen die marktüblichen Konditionen bei einer 10-jährigen Zinsbindung bei unter 2,00 % p.a., d.h. Sie zahlen bei einer Umfinanzierung aufgrund des Widerrufs weit geringere monatliche Raten oder Sie sind bei gleichbleibenden Raten aufgrund der dann höheren Tilgung Jahre früher schuldenfrei.

 

Wozu anwaltliche Vertretung?

 

„Auch wenn die Rechtslage und die Rechtsprechung hier verbraucherfreundlich ist, so lehnen viele Banken die berechtigten Ansprüche der Verbraucher ab“, so Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Kemal Eser.

 

„ Unsere Erfahrung zeigt, dass zur Durchsetzung des eigenen Rechts die Einschaltung eines Rechtsanwalts erforderlich ist. Wir vertreten zahlreiche Mandanten erfolgreich in Fragen von Widerrufsfällen und verfügen daher entsprechende Erfahrung.“

 

Eser Rechtsanwälte bieten für Kreditverträge mit fehlerhafter Widerrufsbelehrung, die zwischen dem 01.10.2002 und dem 10.06.2010 abgeschlossen worden, eine erste kostenfreie telefonische Beratung an. Eser Rechtsanwälte bieten Ihnen diesbezüglich eine umfassende rechtliche Vertretung an.  Eine außergerichtliche Interessenvertretung einschließlich der Begleitung etwaiger Neuverhandlungen bieten wir zu einem günstigen Honorar nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) an.


Hier ist lediglich die Übersendung des Darlehensvertrages erforderlich.

 

Nach der Übersendung erhalten Sie innerhalb weniger Tage eine konkrete Rückantwort zu Ihrer Angelegenheit.

Widerrufen werden können laufende Finanzierungen ebenso wie bereits abgelaufene Darlehen oder Kredite, für die bereits ein Vorfälligkeitsentgelt geleistet wurde. In allen drei Fällen haben Bankkunden umfangreiche Ansprüche an ihre Bank. über den möglichen Widerruf entscheiden, ob sie ihren aktuellen Vertrag widerrufen und zu aktuell sehr günstigem Zins neu abschließen möchten!"

 

Hier gehts zum Artikel Finanztip vom 29.06.2015