Solarfonds SolEs 22 GmbH & Co. KG

Kostenlose telefonische Erstbewertung

 

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser vertritt bundesweit zahlreiche Anleger des  Solarfonds.

Insoweit wurden auch außergerichtliche Ansprüche gegen verschiedene Finanzdienstleistungsunternehmen gestellt. Auch sind bereits Klagen eingereicht worden mit dem Ziel auf 100 %ige Rückabwicklung.

Die von Rechtsanwalt Eser gehörten Anleger wurden vor allem nicht über die extrem lange Laufzeit von 25 Jahren aufgeklärt, des Weiteren auch nicht über die unternehmerischen Risiken und produktspezifischen Nachteile.

Insofern existiert bereits eine OLG Entscheidung:

Das Oberlandesgericht Karlsruhe begründete sein Urteil damit, dass der Berater den Kläger ungefragt darüber hätte aufgeklärt werden müssen, dass die Beteiligung am SolEs 22 GmbH & Co. KG eine grundsätzliche Mindestlaufzeit von 25 Jahren hat. Bei der in den Vertriebsunterlagen des Fonds dargestellten „Exitstrategie“ nach 10 Jahren und der „geplanten Laufzeit“ von 10 Jahren handelt es sich nicht um eine Kündigungsmöglichkeit des Anlegers, so offensichtlich das OLG Karlsruhe.