BETEILIGUNGSGESELLSCHAFT MS „SANTA P-SCHIFFE“ MBH & CO. KG STELLT INSOLVENZANTRAG

 

Am 08 August 2014 hat die Beteiligungsgesellschaft MS „Santa P-Schiffe“ mbH & Co. KG wegen drohender Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Hamburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Ein vorläufiger Insolvenzverwalter ist bestellt worden. Diese berichtet die TVP Treuhand- und Verwaltungsgesellschaft für Publikumsfonds mbH in ihrem Schreiben vom 18. August 2014. Zwei der sechs Ein-Schiffsgesellschaften hatten bereits im November 2013 und im Januar 2014 Insolvenzantrag stellen müssen.

 

 

 

 

Auf Seiten der Anleger ist damit ein fast vollständiger Totalverlust einhergegangen. Geschädigte Anleger sollten möglicherweise bestehende Rückabwicklungsansprüche (100 %) gegenüber den Vertrieb, Banken, Sparkassen, Prospektverantwortliche und Gründungsgesellschafter zeitnah prüfen lassen.

 

Dadurch besteht die Chance noch weitestgehend verlustfrei aus der Beteiligung auszusteigen.

 

 

Für eine 1. kostenlose Erstbewertung kann der Kontakt mit Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser aufgenommen werden. Es empfiehlt sich hierzu da hier abrufbare Kontaktformular zu verwenden.