Autogünstig24, MMB58 Car & Real Estate Trading GmbH – Insolvenz

  • Kostenlose Erstberatung

  • Ansprüche zur Insolvenztabelle anmelden 

  • Rückabwicklungsansprüche gegenüber der finanzierenden Bank prüfen und geltend machen lassen 

 

 

Rechtsanwalt Eser vertritt bereits bundesweit Dutzende von Geschädigten Verbrauchern und Unternehmen die Verträge bei Autogünstig24 abgeschlossen haben.

 

Insoweit werden Rückabwicklungsansprüche gegenüber den finanzierenden Banken gestellt, dies gilt auch für Freiberufler bzw. Unternehmer, die die Fahrzeuge auch privat nutzen.
 

Ziel ist die vollständige Rückabwicklung im außergerichtlichen Bereich.

 

Die betroffenen Verbraucher bekommen alle Zahlungen (Zins, Tilgung, Anzahlung) zurück. Sie müssen insoweit auch keinen Nutzungsersatz zahlen, da ab dem 13.06.2014 dieses gesetzlich ausgeschlossen ist.

 

Rechtsanwalt Eser hat insoweit bereits Dutzende Finanzierungsverträge geprüft, in keinem einzigen Fall hat er eine zutreffende und vollständige Belehrung über das Widerrufsrecht vorfinden können, die den gesetzlichen Anforderungen genügt.

Die von Rechtsanwalt Eser geprüften Finanzierungsverträge sind danach fehlerhaft, die Widerrufsbelehrungen sind also mit Lücken und Fehlern behaftet. Danach läuft die 14-tägige Widerrufsfrist nicht an, so dass die Verbraucher auch heute noch widerrufen können. Die Rede ist vom sog. Widerrufsjoker, dieser verjährt nicht (es ist die Rede vom ewigen Widerrufsrecht).

Besonders merkwürdig an der ganzen Konzeption ist, dass völlig unterschiedliche Geschäftsbanken die Finanzierungen übernommen haben. Hierbei konnte Rechtsanwalt Eser bereits Verträge von mindestens zehn verschiedenen Geschäftsbanken vorfinden.

 

Allein dieser Umstand, spricht für den unseriösen Charakter der gesamten Vertragskonstruktion. Offensichtlich war keine Bank bereit, geschäftsmäßig sämtliche Finanzierungen mit Autogünstig24 zu übernehmen.

 

Vielfach wird Rechtsanwalt Eser danach gefragt, ob auch Freiberufler bzw. Unternehmer vom Verbraucherwiderrufsrecht profitieren können.

 

Nach Auffassung von Rechtsanwalt Eser ist jedenfalls das Widerrufsrecht dann eröffnet, wenn in den Verträgen kein Hinweis auf die Unternehmereigenschaft besteht, wenn etwa nur die Privatperson als Verbraucher bzw. Darlehensnehmer genannt wird. Auch in den Fällen wo die 1%- Regelung Anwendung findet, also auch überwiegend privat das Fahrzeug genutzt wird, geht Rechtsanwalt Eser davon aus, dass hier die Verbrauchereigenschaft überwiegt und danach das Widerrufsrecht noch ausgeübt werden kann.

Aber auch wenn dies nicht der Fall sein sollte, haben jedenfalls sämtliche Verträge die Rechtsanwalt Eser sehen konnte, eine Widerrufsbelehrung erhalten.

 

Unabhängig von der Frage also welche Bereich der Nutzung überwiegt, ob privat oder gewerblich, haben die Banken, indem sie freiwillig in die Verträge eine Widerrufsbelehrung aufgenommen haben, also den betroffenen Unternehmern ein vertraglich eingeräumten Rücktrittsrechts gegeben  (vgl. BGH, Urteil vom 30.06.1982 - VIII ZR 115/81 - juris Rn. 17 ff. - Abzahlungskauf -; Urteil vom 06.12.2011 - XI ZR 401/10 - juris Rn. 15 ff.)

-----------------------

05.04.2018

Über die Gesellschaft MMB58 Car & Real Estate Trading GmbH wurde zur völligen Überraschung vieler Geschäftspartner und Kunden am 01.04.2018 durch Beschluss des Amtsgerichtes Esslingen das Insolvenzverfahren eröffnet, Az. 11 IN 600 / 17.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser erreichen nun zahlreiche Anrufe von Privatpersonen als auch weiterer Vertragspartner, die in Geschäfts- und Vertragsbeziehung mit der insolventen MMB58 Car & Real Estate Trading GmbH stehen und sich große Sorgen über die abgeschlossenen Finanzierungsverträge machen.

Zunächst einmal sollten vertragliche Ansprüche als auch Schadensersatzansprüche geprüft und ggf. dann gegenüber dem Insolvenzverwalter zur Insolvenztabelle angemeldet werden. Eser Rechtsanwälte bieten hierbei Hilfe und Unterstützung an.

Rechtsanwalt Eser liegen hierbei von Privatpersonen abgeschlossene Kreditverträge über hohe fünfstellige Summen vor. Es besteht die Gefahr, dass nun die Verbraucher auf dem Finanzierungsschaden sitzen bleiben.

Im Handelsregister wird unter anderem als Gegenstand des Unternehmens, Vermittlung, Vermietung und Handel mit Kraftfahrzeugen angegeben.

Auf ihrer Homepage heißt es immer noch: „Hinter autogünstig24 steht die MMB58 Car & Real Estate Trading GmbH, ein wachsendes Start-up Unternehmen, mit Hauptsitz in Kirchheim unter Teck, das kundenorientierte Mobilitätsdienstleistungen anbietet.“

Die insolvente Gesellschaft warb also mit innovativen Dienstleistungen zum Erwerb und zur Miete von hochpreisigen Fahrzeugen.

Die abgeschlossenen Verträge weisen aber atypische Besonderheiten auf.

Jedenfalls die von Rechtsanwalt Eser eingesehenen Verträge scheinen einen sehr ungewöhnlichen Inhalt zu besitzen. Neben dem eigentlichen Darlehensvertrag mit der finanzierenden Bank, Nassauische Sparkasse (NASPA), mussten die Verbraucher selbst ein Darlehen an die insolvente Gesellschaft vergeben. Im Gegenzug verpflichtete sich die insolvente Gesellschaft, die Darlehenszinsen an die finanzierende Bank zu zahlen. Anschließend wurde eine Art Miet- und Leihvertrag abgeschlossen und das Fahrzeug sicherungsübereignet.

Schadenersatzansprüche und Widerrufsmöglichkeit des Autokredites von erfahrener Fachanwaltskanzlei prüfen lassen

Was können Besitzer von betroffenen Fahrzeugen nun tun?

Eine weitere relativ komfortable Möglichkeit, sich von einem finanzierten Fahrzeug verlustfrei zu trennen, besteht im Widerruf des Kreditvertrags in Gestalt des sog. „Widerrufsjokers“.

Nach den Erfahrungen von hunderten geprüften Autokreditverträgen, gerade im Zusammenhang mit abgasmanipulierten Fahrzeugen im Rahmen des Diesel-Abgasskandals, konnte Rechtsanwalt Eser feststellen, dass bis zu 90 % der geprüften Verträge fehlerhaft sind.

Das Widerrufsrecht verjährt nämlich nicht.

War der Kauf des Autos also kreditfinanziert, kann in Verbindung mit einem Widerruf des Autokredits ggf. der gesamte Kauf rückgängig gemacht werden.

Das besondere hieran ist, dass sowohl der Kreditvertrag als auch der Pkw-Kaufvertrag vom Widerruf erfasst werden. Bei den Verträgen handelt es sich nämlich um ein sog. verbundenes Geschäft. 

Folgen des Kreditwiderrufs:

Ein wirksamer Kreditwiderruf führt zu einer Rückabwicklung der Verträge. Der Verbraucher erhält seine Anzahlung sowie die bereits geleistete Tilgung zurück. Im Gegenzug muss er den Pkw an die kreditgebende Bank herausgeben. Darüber hinaus bestehen zudem wechselseitige Ansprüche auf Nutzungsersatz.

Besonders profitabel ist der Widerruf von Autokrediten, die ab dem 13.06.2014 geschlossen wurden (kein Nutzungsersatz).

Insoweit gilt, dass die Bank keinen Ausgleich für den Wertverlust des Fahrzeugs verlangen kann. Der Kunde hat lediglich die Kreditzinsen zu bezahlen. Die Anzahlung sowie die bereits erbrachten Tilgungsanteile erhält er gegen Rückgabe des Fahrzeugs zurück. Im Ergebnis fährt der Verbraucher daher bis zum Widerruf nahezu kostenlos, kann sich von seinem gebrauchten Fahrzeug trennen und ein neues Auto kaufen oder finanzieren.

Eser Rechtsanwälte bieten für interessierte Anleger eine erste kostenfreie Beratung an. Auf Wunsch kann auch die Deckungsanfrage bei einer Rechtsschutzversicherungsgesellschaft eingereicht werden.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Eser ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltvereins. Darüber hinaus lehrte er im Fachbereich Finanzdienstleistungen als Lehrbeauftragter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart (DHBW). In Berlin (Friedrichstraße) ist eine Zweigstelle der Anwaltskanzlei vorhanden.

Kontaktformular: